Erfolg durch eine positive Unternehmenskultur

Coaching & referate für Unternehmen

 
 

Es sind vor allem die Menschen, die den Erfolg eines Unternehmens ermöglichen. Die Einstellung jedes Einzelnen ist verantwortlich für seine persönliche Entwicklung und den Erfolg der geleisteten Arbeit.

  • Wie gelingt es, Stärken zu stärken und schlummernde Potenziale zu wecken?

  • Wie können Mitarbeiter im Alltag aufblühen, sich entfalten, stark bleiben und nicht im Hamsterrad ausbrennen?

  • Wie schaffen wir ein positives Klima?

  • Was sind Komponenten positiver Führung?

  • Wie lässt sich durch Sinnstiftung und Inspiration die Team-Performance steigern?

Es geht darum, den Fokus auf eine positive Unternehmenskultur zu legen, die darauf abzielt, Wohlbefinden, intrinsische Motivation und Erfolg der Mitarbeiter bzw. des Unternehmens zu steigern. Mitarbeiter, die sich im Unternehmen wohl fühlen, zeigen höheres Engagement, grössere Identifikation mit dem Unternehmen, gestärkte Resilienz und verringertes Burnout-Risiko.

Der Nutzen für ein Unternehmen zeichnet sich einer sinkenden Fluktuation, geringerer Krankenstand, steigende Innovation, höhere Agilität etc. ab.

Lenken wir den Blick auf das, was Menschen gesund erhält: Auf ihre positiven Charaktereigenschaften, Stärken und Ressourcen und die Fähigkeiten, die jeder Einzelne mitbringt, um ein gelingendes und glückliches Arbeits-Leben zu gestalten.

Arbeitszeit ist Lebenszeit und Lebenszeit ist Arbeitszeit. Grund genug, diese positiv zu gestalten.

Inhaltlich geht es unter anderem um folgende Themen:

  • Werte – Wertediskussion, Sinnstiftung, Sinnhaftigkeit

  • Charakterstärken – Stärken stärken, Tugenden

  • Positive Emotionen – Emotionen verstehen und nutzen

  • Soziale Beziehungen - Brückenbauer Empathie

  • Positive Kommunikation – Aktives Zuhören, GfK, Körpersprache

  • Positive Leadership – Ziele, Optimismus, Selbstwirksamkeit, Resilienz, Flow

Es sind stets die kleinen Dinge, die was Grosses bewirken können!

Machen wir uns an die Arbeit, denn Glück gibt es nicht auf Knopfdruck zu haben, sondern ist mit Arbeit verbunden.